Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene
08.03.2018

Bericht Bezirkspokalendrunde Süd 2018 Erwachsene in Bonames

Am 24. und 25. Februar 2018 führte der Kreisvorstand Frankfurt in der Sporthalle Haus Nidda die Bezirkspokalendrunde Süd der Erwachsenen durch. Insgesamt nahmen über 50 Mannschaften daran teil, weshalb die Organisation und Planung des Turniers nach Aussagen des Kreisjugendwartes und Mitorganisator Thorsten Scherz mit einem hohen Aufwand verbunden war. So wurden die nötigen Materialien wie Tische, Netze oder Ergebnistafeln aus vier Frankfurter Sportvereinen geliehen.


Am Samstag fanden bei den Herren die Endrunden auf Bezirksebene statt. In der Bezirksoberliga ging der TV Nauheim 88/94 als Titelaspirant ins Rennen und setzte sich sowohl im Halbfinale gegen den TTC Heppenheim II, als auch im Finale gegen TV 1861 Bieber, souverän mit 4:0 durch. Ohne Frankfurter Beteiligung in der Endrunde der Bezirksliga, bezwang der SV Darmstadt 98 II im Finale knapp mit 4:3 den TSV Ellenbach 1913/65. 


In der Bezirksklasse trafen mit der SG 1878 Sossenheim und der Eintracht Frankfurt II zwei Frankfurter Mannschaften im Halbfinale aufeinander, indem sich die SG Sossenheim mit 4:1 durchsetzen konnte. Im anschließenden Finale unterlag man jedoch dem VfR Fehlheim 1929 III mit 1:4, wobei Nachwuchstalent Felix Tran den einzigen Punkt seines Teams erzielte.


Bei den Damen in der Kreisliga gewann der TV 1924 Gammelbach nach einem engen Finale mit 4:3 gegen den TGS Hausen 1897 III, was gleichzeitig das Ende des ersten Pokaltages darstellte.
Am Sonntag ging es dann bei den Herren mit der Kreisliga, so wie der Kreisklasse I, II und III weiter, bei den Damen standen die Endrunden der Bezirksoberliga, Bezirksliga und 1. Kreisklasse auf dem Programm.


In der Kreisliga der Herren setzte sich die TSG Oberrad IV im Viertelfinale noch gegen TSV 1921 Modau II mit 4:1 durch, verlor das Halbfinale dann aber mit 4:1 gegen den späteren Sieger SKG 1887/1946 Bauschheim, die das Finale mit 4:1 gegen die DJK SSG Bensheim II für sich entscheiden konnte.

In der 1. Kreisklasse scheidet TuS Makkabi Frankfurt II mit 4:1 im Halbfinale gegen den späteren Sieger DJK SV Eiche Offenbach aus.


Der VfR Fehlheim 1929 IV gewinnt in der 2. Kreisklasse zuerst souverän das Viertelfinale und Halbfinale mit jeweils 4:0 und entscheidet auch das Finale mit 4:1 gegen SV Darmstadt 98 V für sich.

In der 3. Kreisklasse gab es einen unangefochtenen Sieg des TSV Nieder-Ramstadt IV, der alle Spiele der Endrunde mit 4:0 gewinnt.


Bei den Damen in der 1. Kreisklasse gewann der TTC 1948 Kelsterbach ein enges Finale mit 4:3 gegen den TTC 1954 Eppertshausen, in der Bezirksliga der Damen sichert sich die SG 1886 Dornheim mit 4:1 im Finale gegen die TGS Hausen 1987 II den Sieg.


Das Ende des zweiten Pokaltages und damit einer gelungenen Veranstaltung stellte das Finale der Damen in der Bezirksoberliga zwischen der TGS Hausen 1897 und dem TTV GSW Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt dar. Die beiden Mannschaften lieferten sich einen engen Schlagabtausch, sodass der Bezirkspokal erst gegen 19 Uhr in die Hände des TTV GSW wanderte, der sich mit 4:3 durchsetzen konnte.

(Jonathan Born, Praktikant Tischtenniskreis Frankfurt)